Selbst gemachte Fruchtriegel
Leckerer Frühstücks-Snack mit Rotbäckchen

Fruchtriegel selber machen

Du bist auf der Suche nach einem ausgewogenen Snack für dich und deine Lieben, der sowohl zum Frühstück als auch zwischendurch perfekt passt und sich gut vorbereiten lässt? Dann ist unser Fruchtriegel mit Rotbäckchen-Saft genau das richtige für euch. Mit unserem Fruchtriegel-Rezept kannst du ganz einfach leckere Obstriegel selber machen.
 

Fruchtriegel selber machen – darauf solltest du achten

Einen leckeren Fruchtriegel mit den Zutaten deiner Wahl zuzubereiten, ist gar nicht so schwierig. Und das Beste ist: Du kannst die Zutaten ein wenig variieren, wie es dir und deinen Lieben am besten schmeckt. Mögt ihr zum Beispiel keine Kokosraspel, könnt ihr auch einfach Mandelraspel nehmen. 

Achte auch darauf, dass du hochwertige und möglichst unbehandelte Zutaten verwendest. Das ist gerade bei der Orangenschale sehr wichtig, damit ihr keine Schadstoffe aufnehmt. So sind die Fruchtriegel auch schon für Kleinkinder gut geeignet – auch weil unser Rezept keinen zusätzlichen Zucker enthält. Der ist auch gar nicht notwendig, denn durch die Früchte und den Rotbäckchen-Lernstark-Saft enthalten die Fruchtriegel bereits eine angenehme natürliche Süße.

Fruchtriegel-Rezept von Rotbäckchen: der fruchtige Obstriegel

Die folgenden Zutaten benötigst du für die Zubereitung von 12–14 Fruchtschnitten:

  • 200 g getrocknete Datteln ohne Stein
  • 200 g getrocknete Kirschen
  • 180 g Mandeln mit Haut
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Orange
  • 30 g Kokosraspel
  • 30 g heller Sesam
  • 100 ml Rotbäckchen Lernstark
  • 4 weiße rechteckige Backoblaten (12 cm x 20 cm)
  • Ein ausreichend großes Bienenwachstuch

Schritt 1: Zutaten zerkleinern und vermengen

Um den Fruchtriegel ohne Zucker selber zu machen, bereitet ihr zuerst die Fruchtmasse vor. Dafür nehmt ihr Datteln, Kirschen und Mandeln und hackt diese grob mit einem Messer. Diese dann mithilfe einer Küchenmaschine sehr fein zerkleinern, bis eine klebrige Masse entsteht. Hast du keine Küchenmaschine, die Mandeln und die getrockneten Früchte zerhacken kann, kannst du alles mit einem Messer sehr fein hacken. Das ist ein wenig anstrengender, aber dafür kannst du die Größe der Stückchen besser beeinflussen. Jetzt gibst du Orangenschale, Kokosraspel, Sesam und Rotbäckchen Lernstark zur Fruchtmasse und vermengst es mit einem Teigschaber oder den Händen zu einer homogenen Masse. Pass dabei auf, denn die Masse kann sehr stark an den Händen kleben. Ist die vermengte Masse zu nass und klebrig, kannst du noch ein paar Kokosraspel hinzugeben.

Schritt 2: Fruchtmasse auf Oblaten verteilen

Jetzt bereiten wir die Riegelform vor: Dazu nimmst du eine rechteckige Form (ca. 20 cm x 25 cm) und legst diese mit einem ausreichend großen Bienenwachstuch aus. Nun legst du zwei Backoblaten auf den Boden der Form und gibst anschließend die Masse auf die Oblaten. Verstreiche die Masse, sodass eine regelmäßige Schicht entsteht. Mit zwei Oblaten schließt du die Riegelmasse ab, indem du sie darauflegst. Nun muss das Ganze nur noch ca. 4 Stunden kalt gestellt werden. Besonders gut wird es, wenn du es dafür mit einem weiteren Bienenwachstuch abdeckst und etwas Schweres, zum Beispiel ein Buch, drauflegst.

Schritt 3: Fruchtriegel schneiden

Wenn alles kalt genug ist, hebst du den Schnittenblock mithilfe des Bienenwachstuches aus der Form und schneidest ihn in 12–14 Streifen, die je ca. 3 cm breit sind. Die Fruchtschnitten kannst du dann bis zum Verzehr kalt stellen. Lasst es euch schmecken!

Warum Obstriegel selber machen?

Den Fruchtriegel selber machen ist eine gute Gelegenheit, einen leckeren Snack für dich und deine Lieben herzustellen. Denn in den gekauften Fruchtriegeln ist häufig viel mehr Zucker und Fett versteckt, als man denkt. Und noch ein Vorteil vom Selbermachen: die Zutaten können individuell angepasst werden. So gestaltet ihr einen leckeren Snack ganz nach eurem Geschmack, der sowohl zum Frühstück, als Pausensnack-Idee für Schule und Arbeit oder auch zu einem Picknick mit Kindern passt. Und ihr könnt alle gemeinsam anpacken: Die Masse kneten macht Kindern oft sehr viel Spaß (siehe Schritt 2).

FAQ: Häufige Fragen zum Thema Fruchtriegel selber machen

 

Enthält das Fruchtriegel-Rezept von Rotbäckchen Zucker?

Nein, unser Rezept ist frei von zusätzlichem Zucker und auch der Saft Rotbäckchen Lernstark enthält wie bei Fruchtsäften üblich und gemäß Gesetz nur fruchteigenen Zucker. Möchtest du es trotzdem ein wenig süßer, kannst du mit Honig oder Ahornsirup nachsüßen.

Wie kann ich meine Kinder beim Fruchtriegel selber machen einbeziehen?

Beim Kochen und Backen mitzumachen ist eine tolle Sache für Kinder und dafür bietet es sich natürlich an, die Fruchtriegel mit Kindern selber zu machen. Insbesondere das Vermischen der Masse können Kinder gut übernehmen und auch die Oblaten auf die Masse zu legen macht Spaß. 

Sind Fruchtriegel auch für Babys und Kleinkinder geeignet?

Ja, gerade selbstgemachte Obstriegel sind auch für Kleinkinder und sogar Babys geeignet, insofern sie schon festere Nahrung zu sich nehmen. Empfohlen wird es ab einem Alter von ca. 9 Monaten, aber schaue einfach individuell, wie es bei euch passt.

Weitere Rezept-Ideen für ein tolles Frühstück

Neben den leckeren Fruchtriegeln gibt es noch weitere tolle Ideen, wie ihr euer Frühstück abwechslungsreich gestalten könnt. Lasst euch inspirieren und probiert unsere Rotbäckchen-Frühstücksrezepte aus:

Frühstücks-Bowl mit Haferflocken

Probiere die leckere Mischung aus Haferflocken, Rotbäckchen-Saft, frischem Obst und Nüssen für einen energiereichen Start in den Tag!

zum Hafer-Bowl-Rezept
 Frühstücks-Pancakes mit Rotbäckchen.

Pancake-Frühstück

So begeistert ihr eure Familie mit einem optischen Highlight: Die fruchtig-frischen „Pancake-Raketen“ lassen die Herzen von Klein und Groß höherschlagen!

zum Pancake-Rezept

Frühstück für Kinder

Entdecke unsere leckeren, kindertauglichen Frühstücks-Rezeptideen und erfahre, wie ihr das Frühstück zur entspannten Familienzeit macht.

zum Frühstück für Kinder
Oops, an error occurred! Code: 202108021355257505d409