Windlicht basteln
Bastelspaß mit Kindern für den Herbst

Windlicht basteln mit Kindern im Herbst

Die Tage werden wieder kürzer, die Blätter färben sich bunt und die gemütliche Jahreszeit beginnt. Der Herbst ist mit seiner veränderten Natur und seiner Gemütlichkeit der perfekte Zeitpunkt, um mit deinem Kind zu basteln. Wie wäre es mit einem schönen Windlicht aus einem Einmachglas und getrocknetem buntem Herbstlaub? Wir verraten, wie ihr in vier Schritten individuelle Windlichter gestalten könnt.
 

Windlicht basteln mit Kindern – Gemütlichkeit zieht ein

Ein grauer Herbstmorgen und die ersten dunklen Abende rufen geradezu nach Kerzenschein. Die warmen Töne des Kerzenscheins strahlen Ruhe und Gemütlichkeit aus und so könnt ihr gemeinsam entspannte Familienmomente verbringen. Diese Momente werden umso einzigartiger, wenn dein Kind und du den Kerzenhalter selbst gebastelt habt. Denn zur gemütlichen Entspannung kommt dann noch kindlicher Stolz auf das selbst Geschaffene hinzu. Mit unserer Bastelanleitung könnt ihr solch ein schönes, herbstliches Windlicht zur Deko basteln.

Windlichter selber machen: die Schritt-für-Schritt-Anleitung

Materialliste

Windlichter selber machen ist gar nicht so schwer. Auch die Materialliste ist überschaubar. Für unsere Rotbäckchen-Bastelanleitung brauchst du lediglich:

  • saubere Einmach- oder Joghurtgläser
  • Serviettenkleber oder Tapetenleim
  • einen dicken Pinsel
  • etwas Bast oder Naturbänder
  • getrocknete bunte Herbstblätter
  • eine Unterlage
  • Teelichter

Schritt 1: Glas und Herbstblätter vorbereiten

Zuerst reinigt ihr das Glas sehr gründlich und löst ggf. das Etikett ab. Lasst es vollständig abtrocknen, damit der Kleber hinterher auch gut hält und die Blätter richtig haften. Ihr könnt ein Marmeladenglas, Einmach- oder Joghurtglas verwenden. Die Größe könnt ihr frei wählen. Schneidet außerdem von den getrockneten Herbstblättern die Stiele ab und befreit sie von möglichen Krümeln, Schmutz oder Staub.

Unser Tipp

Die Herbstblätter könnt ihr bei einem Spaziergang mit den Kindern selbst im Wald sammeln und anschließend gut pressen und trocknen lassen. Wählt dabei große und kleine Blätter unterschiedlicher Formen und Farben, damit ihr das Glas dann abwechslungsreich gestalten könnt. Als Wegzehrung auf eurem Herbstspaziergang eignet sich unser handliches Kraftpaket Immunschutz hervorragend. Denn es versorgt dich und deine Familie auch unterwegs mit Vitamin C und Zink, die zu einer normalen Funktion des Immunsystems beitragen.

Schritt 2: Glas mit Blättern bekleben

Streicht mit dem Pinsel etwas Kleber auf das Glas und auf eine Seite eines Blattes. Dann klebt ihr das Blatt auf das Einmachglas. Ihr könnt so viele Blätter auf das Glas kleben, wie ihr möchtet. Damit noch Licht durchscheint, solltet ihr allerdings nicht zu viele Blätter übereinander kleben.

Schritt 3: Windlicht fertigstellen und trocknen

Wenn ihr alle Blätter aufgeklebt habt, streicht ihr zum Schluss mit dem Pinsel über die komplette Außenseite noch eine Schicht Kleber, damit sich die Blätter nicht mehr lösen. Anschließend lasst ihr das Windlicht gut trocknen, entweder über Nacht oder zumindest für einige Stunden.

Schritt 4: Kordel anbringen und Glas erleuchten

Wenn alles gut getrocknet ist, könnt ihr als Verzierung etwas Bast oder eine schöne Kordel am oberen Glasrand festbinden. Stellt ein Teelicht hinein und fertig ist das bunte Herbstglas.

Unser Tipp

Ihr könnt den Bast oder die Kordel auch noch mit Holzperlen, Kastanien oder Eicheln bestücken. Fädelt diese an den Kordel-Enden auf. Das Windlicht wird damit noch herbstlicher.

Windlichter basteln aus Einmachgläsern: Bastelanleitung zum Download

Wenn du unsere Anleitung zum Windlicht-Basteln für Kinder speichern oder ausdrucken möchtest, kannst du sie hier als PDF herunterladen. Besonders etwas ältere Kinder arbeiten gerne mit einer Anleitung, die sie vor sich liegen haben.

Als PDF herunterladen

Fazit: Für Kinder jeder Altersstufe geeignet

Die Bastelanleitung ist für Kinder jeder Altersstufe geeignet. Je jünger die Kinder sind, desto mehr Unterstützung brauchen sie. Aber das Sammeln und Trocknen der Blätter sowie das Einstreichen der Gläser mit einem dicken Pinsel schaffen selbst die kleineren Kinder. Ältere Kinder ab etwa sechs Jahren können die Windlichter dann nahezu selbstständig gestalten und benötigen lediglich deine Anleitung und Aufsicht. Ein Windlicht basteln ist für Kinder jeder Altersstufe also eine große Freude und wird sie mit Stolz erfüllen, wenn zum ersten Mal ein Teelicht darin entzündet wird.

Kraftpaket Immunschutz

  • Der Immun-Shot von Rotbäckchen
  • Zwei Schluck für jeden Tag
  • Passt in jede Tasche
  • Mit Vitamin C und Zink
Jetzt probieren!

Häufige Fragen zum Windlicht selber machen


Womit kann ich die Windlichtgläser noch bekleben?

Anstelle von getrockneten Herbstblättern, kannst du auch farbiges Transparentpapier verwenden. Dieses lässt ebenfalls Kerzenlicht durchscheinen und sorgt mit seiner bunten Farbe für tolle Lichteffekte. Natürlich lässt sich das Windlicht auch aus beiden Materialien kombinieren: Auf eine Schicht aus Transparentpapier kannst du zum Beispiel ein einzelnes Herbstblatt kleben oder mehrere kleine Blätter.


Muss ich speziellen Serviettenkleber verwenden?

Serviettenkleber wird nach dem Trocknen transparent und trocknet so ab, dass er sich problemlos anfassen lässt. Deshalb ist er für die Windlichter perfekt geeignet. Das Gleiche trifft auch auf Pappmaché-Kleber oder Tapetenleim zu. Diese drei Kleber-Sorten kannst du daher für das Bekleben der Gläser verwenden. Normaler Bastelkleber ist weniger geeignet, da er einen klebrigen Film auf dem Windlicht hinterlässt.


Welche Gläser sind zum Windlicht-Basteln besonders geeignet?

In Größe und Form kannst du alle Gläser verwenden, die dir und deinem Kind gefallen. Wichtig ist nur, dass die Oberfläche nicht zu uneben ist. Auf manchen Gläsern sind große Symbole eingeprägt oder die Oberfläche ist sehr strukturiert. Damit entstehen dann auch Unebenheiten auf den Windlichtern. Daher gilt: je glatter die Oberfläche, desto besser. Außerdem solltet ihr darauf achten, dass die Öffnung des Glases groß genug ist, damit ein Teelicht hindurch passt.

 

Weitere Rotbäckchen-Ideen für den Herbst

Bastelanleitung „Laterne“

Bunte Herbstblätter eignen sich auch, um eine individuelle Laterne selbst zu basteln. Entdeckt unsere Rotbäckchen-Bastelanleitung und bringt so noch mehr Licht in die dunkle Jahreszeit!

Laterne selbst basteln

Aktivitäten bei Regenwetter

Ihr wollt trotz Schmuddelwetter die Welt entdecken und euch bewegen? Dann schau dir unsere Ideen für Freizeitaktivitäten mit Kindern bei Wind und Wetter an.

zu den Regenwetter-Tipps

Kinderpunsch selbst machen

Wenn es draußen kälter wird, ist die richtige Zeit für einen leckeren, selbstgemachten Kinderpunsch. Dieser ist warm und einfach wunderbar wohltuend – das schmeckt nicht nur Kindern!

zum Kinderpunsch-Rezept

Rotbäckchen beim Basteln genießen