Familie mit Kindern beim Abendessen.
Familie mit Kindern beim Abendessen.
Abendessen mit Kindern
Gemeinsames Abendessen zur Familienzeit machen

Abendessen für Kinder

Kinder brauchen Orientierungshilfen, die sie durch den Alltag begleiten. Liebevolle Rituale sind daher wertvolle Wegweiser, die Sicherheit sowie Vertrauen schaffen und Kindern Raum zur persönlichen Entfaltung geben. Das gemeinsame Abendessen im Familienkreis bietet sich besonders als wiederkehrendes Ritual an, das den Tag harmonisch abrundet.
 

Warum das Abendessen für Kinder und Eltern die ideale Familienzeit ist

Familie mit Kindern beim Abendbrot.Der Abend gehört euch! Wenn sich der Tag dem Ende neigt, Schulen und Kindergärten geschlossen sind, der Besuch bei Oma zu Ende und das Fußballtraining vorbei ist, dann wird es Zeit für die Familie. Bei einer gemeinsamen Mahlzeit können alle Familienmitglieder die Erlebnisse des Tages mit den anderen teilen und Revue passieren lassen. Das gemeinsame Zusammensein steht im Vordergrund.

Falls du zu den Morgenmenschen gehörst und an dieser Stelle das Frühstück für Kinder als wichtigen Familientreffpunkt vermisst, sei unbesorgt – wir sind ganz deiner Meinung. Denn natürlich kann auch die erste Mahlzeit des Tages ein Fixpunkt eurer täglichen Routine sein. Je öfter ihr als Familie Essenszeiten zelebriert, desto besser! Allerdings sitzt zumindest den Eltern morgens oft der Zeitdruck im Nacken, der für ausgedehnte Familienzeit nur wenig Platz lässt. Wenn die täglichen Geschehnisse aber bereits hinter euch liegen, könnt ihr ein gemäßigtes Tempo anschlagen und euer Abendessen mit Ritualen zum Höhepunkt eures Tages machen.
 

Mit einfachen Abendessen-Ideen Lieblingsrituale kreieren

Ideen, die der abendlichen Familienzeit Struktur geben, müssen nicht immer superoriginell sein. In erster Linie sollte ein Ritual zu euch passen, Spaß machen und bereichernd sein. Es gilt der Grundsatz: je einfacher das Ritual, desto öfter, lieber und länger lässt man es in den Alltag einfließen. Wir haben Ideen für dich zusammengefasst, die Kindern Spaß machen und die ihr ohne große Vorbereitung in euren abendlichen Ablauf integrieren könnt:

Gemeinsame Vorbereitung

Lass die Kleinen bei der Zubereitung mithelfen. Beim Umrühren, (beaufsichtigtem) Schneiden oder Schälen lernen sie den Umgang mit Haushaltsutensilien und trainieren ihre Feinmotorik.

Tisch decken

Hier darf es kreativ zugehen. Sobald dein Kind weiß, was zu einem Gedeck gehört, kannst du ihm gestalterische Freiheit lassen. Die Plätze mit lustigen Dingen zu personalisieren oder sich jeden Tag eine neue Kleinigkeit einfallen zu lassen, ist ebenfalls ein wunderbares Ritual.

Abendessen einläuten

Fixe Essenszeiten sind wichtig, denn sie strukturieren den Tag und können sich vorteilhaft auf Verdauung, Stoffwechsel und Schlaf auswirken. Damit der Beginn des Abendbrots für Kinder nicht untergeht, kannst du deinem Kind die Aufgabe übertragen, die Mahlzeit klangvoll einzuläuten. Schicke es mit einem kleinen Topf und Kochlöffel durch die Wohnung, um die anderen "zusammenzutrommeln".

Ein Spruch zu Beginn

Kleine Verse, die man vor dem Essen gemeinsam aufsagt und sich dabei an den Händen hält, kommen beim Abendessen mit (Klein-)Kindern super an. Oftmals ist dieses Ritual auch in Kindergärten ein Fixpunkt und dein Sprössling wird sich doppelt freuen, wenn es den gelernten Vers auch beim Abendessen zuhause vortragen darf.

Sichtbare "Klammer" schaffen

Damit nicht alle sofort aufspringen, wenn sie satt sind, kannst du die Essenszeit mit einer optischen Besonderheit verknüpfen. Entzünde beispielsweise am Beginn der Mahlzeit eine Kerze. Solange sie brennt, bleiben alle am Tisch. Zum Abschluss darf dein Kind sie auspusten und jeder der will, darf nun aufstehen.

Diese Lebensmittel machen das Abendbrot für Kinder zum leckeren Highlight

Kreativ angerichtetes Abendessen für Kinder.Auch bei Kindern gilt der Spruch "Das Auge isst mit". Deshalb ist es schön, ihnen zur abendlichen Mahlzeit eine bunte Fülle an gesunden Lebensmitteln anzubieten. Sticks aus Karotten, Paprika, Kohlrabi oder Gurke sind nicht nur lecker, sondern eignen sich auch wunderbar, um daraus Gesichter oder Muster auf dem Teller zu legen. Denn mit dem Essen spielt man doch! Solange es nicht mit Verschwendung und Unachtsamkeit einhergeht, kann man Kindern ihren kreativen Schaffensdrang auch beim Essen zugestehen.

Beim Abendessen mit Kleinkindern unter einem Jahr solltest du mit Rohkost sparsam umgehen. Ein leckerer Brei ist hier die bessere Wahl. Später darf das Abendessen für Kinder aus reichhaltiger Abwechslung bestehen.

Naschen erlaubt? – Die Sache mit dem Zucker

Wir alle kennen die berühmte Ernährungspyramide, an der Zucker lediglich einen minimalen Anteil hat. Und ja, Zucker sollte mit Bedacht verwendet werden. Dennoch sind zwei Faustregeln in Bezug auf Süßes hilfreich:  

  • Dosiertes Naschen ist erlaubt. Verbote führen lediglich zu Heißhunger und heimlichem Süßigkeiten-Konsum.
  • Fruchtzucker schlägt Industriezucker. Obst enthält zwar ebenfalls Zucker, der aber eine natürliche Alternative zum Industriezucker darstellt. Wenn du beim Abendessen für Kinder eine süße Komponente einbauen willst, dann setze auf hochwertige Direktsäfte und frische Früchte.
  • Insbesondere am Abend sollte auf das Zähneputzen als Zubettgeh-Routine nicht verzichtet werden! Dann steht einer kleinen Nascherei am Abend nichts entgegen.

Familienzeit mit Struktur

Ritualisierte Familienzeit hört nicht beim Abendessen auf. Schon vor der gemeinsamen Mahlzeit kann man bei einem Spaziergang mit Kindern den Tag ausklingen lassen und anschließend den Schützlingen bei einem schmackhaften Essen Zeit geben, um von den tollsten Momenten des Tages zu erzählen. Gerade bei Kleinkindern ist es wichtig, dass es auch nach dem Abendbrot fixe Abläufe gibt. Denn wenn du das Zubettgehen mit schönen Dingen wie einer Gute Nacht-Geschichte verknüpfst, musst du die Schlafenszeit nicht immer aufs Neue verhandeln.

 

Tipps für das Abendessen mit Kindern

Dos:

  • Fixe Essenszeiten einhalten
  • Kinder bei den Vorbereitungen einbinden
  • Haushaltsaufgaben aufteilen
  • Auf harmonische Gesprächskultur achten – Streitigkeiten nach dem Essen regeln
  • Kleine Kinder ihren kreativen Spielraum mit Essen ausnutzen lassen (Gesichter legen etc.)

Dont`s:

  • Handy und TV sind beim Abendessen tabu – auch für Erwachsene
  • Kinder nicht dazu drängen, den Teller leer zu essen – sie sollen lernen, auf ihr natürliches Sättigungsgefühl zu hören

FAQ: Häufige Fragen zum Abendessen für Kinder


Wie viele Mahlzeiten pro Tag sind für Kinder empfehlenswert?

Drei Hauptmahlzeiten und zwei kleinere Zwischenmahlzeiten sind ideal.


Welche Lebensmittel eignen sich für Einjährige am Abend? 

Grießbrei oder Milchreis sind für die meisten Kleinkinder sehr bekömmlich. Auch gegen ein belegtes Brot ist nichts einzuwenden. Grundsätzlich sollten tierische Produkte den kleineren Anteil der Mahlzeit ausmachen.

 

Weitere Familienessen-Tipps von Rotbäckchen

Frühstück für Kinder

Entdecke unsere leckeren Frühstücks-Ideen und erhalte wertvolle Tipps, wie du auch kleinen Frühstücksverweigerern diese wichtige Mahlzeit schmackhaft machen kannst.

zu den Frühstücks-Ideen

Pausensnack-Ideen

Bist du auf der Suche nach Ideen, wie du die Brotdose deines Kindes abwechslungsreich  füllen kannst? Dann lass‘ dich von unseren kreativen und leckeren Pausensnack-Ideen inspirieren!

zu den Pausensnack-Ideen

Mit Rotbäckchen gut durch den Tag

Rotbäckchen Klassik

Unser Original von 1952 - trägt mit Eisen auf bewährte Weise zur Blutbildung bei.