Folsäure
Wichtiges Vitamin für werdende Mütter

Folsäure

Nahrungsmittel können uns mit Vitaminen versorgen, die wichtige Funktionen im Körper haben. Vitamin B9 – auch bekannt unter der Bezeichnung Folsäure oder Folat – spielt vor allem für Frauen mit Kinderwunsch und in der Frühschwangerschaft eine besondere Rolle. Erfahre hier, wie Folsäure im Körper wirkt und in welchen Lebensmitteln sie vorkommt.

 

Was ist Folsäure?

Folsäure ist ein Vitamin und gehört zu den Vitaminen der B-Gruppe (Vitamin B9). Die Bezeichnung Folsäure trägt das Vitamin in Form von Vitaminpräparaten, das heißt diese Bezeichnung steht für das synthetisch hergestellte Vitamin. In seiner natürlichen Form in Lebensmitteln trägt das Vitamin B9 den Namen Folat.

Folate wirken an vielen körperlichen Prozessen mit. Etwa wenn sich Zellen teilen, neu bilden oder regenerieren. Zudem beteiligen sie sich an der Blutbildung. Folsäure und Schwangerschaft hängen eng zusammen. Für Frauen mit Kinderwunsch und Schwangere im ersten Trimester ist eine ausreichende Zufuhr von Folaten besonders wichtig, um zu einem normalen Wachstum des mütterlichen Gewebes beizutragen. Zudem spielt Folsäure eine wichtige Rolle im Prozess der Zellteilung.

Der ideale Folatspiegel: Tagesbedarf an Folsäure

Je nach Alter und Lebensabschnitt haben Menschen einen unterschiedlichen Tagesbedarf an Folsäure. Insbesondere Frauen mit Kinderwunsch und Schwangere sollten auf eine Ernährung mit folatreichen Lebensmitteln achten, da sie einen erhöhten Folat-Tagesbedarf haben:

Alter Folat µg/Tag
Erwachsene 19 bis 51 Jahre* 300 µg
Erwachsene 51 und älter 300 µg
Schwangere* 550 µg
Stillende 450 µg

* Frauen, die schwanger werden wollen oder könnten, sollen zusätzlich zu einer folatreichen Ernährung 400 μg synthetische Folsäure/Tag oder äquivalente Dosen anderer Folate in Form eines Präparats einnehmen, um Neuralrohrdefekten vorzubeugen. Diese zusätzliche Einnahme eines Folsäure- oder Folatpräparats sollte mindestens 4 Wochen vor Beginn der Schwangerschaft anfangen und während des 1. Drittels der Schwangerschaft beibehalten werden.

Hier findest Du die vollständige Tabelle inklusive Fußnoten der DGE.

Frauen, die schwanger werden wollen oder sich im ersten Drittel ihrer Schwangerschaft befinden, empfiehlt die DGE zusätzlich zu einer Ernährung mit folatreichen Lebensmitteln die Einnahme von 400 μg Folsäure pro Tag in Form eines Folsäurepräparats. So kann der erhöhte Tagesbedarf an Folsäure, den Frauen mit Kinderwunsch und in der Frühschwangerschaft haben, gedeckt werden.

Folathaltige Lebensmittel

Folathaltige Lebensmittel decken den normalen Tagesbedarf an Folsäure von Kindern und Erwachsenen. In der Regel benötigt der menschliche Körper nur bei Kinderwunsch und in der Schwangerschaft unterstützende Vitaminpräparate mit Folsäure. Basis sollte aber immer eine ausgewogene Ernährung mit folatreichen Lebensmitteln sein. Die folgenden pflanzlichen und tierischen Lebensmittel enthalten die wichtigen Folate:

Pflanzliche Lebensmittel Folat pro 100 Gramm
Kichererbsen 340 µg
Linsen 170 µg
Erbsen 159 µg
Blattspinat 158 µg
Fenchel 37 µg
Kartoffel 22 µg
Süßkartoffel 12 µg
Tierische Lebensmitteln Folat pro 100 Gramm
Kuhmilch 5 μg
Fettarme Kuhmilch 4.2 μg

Durchschnittswerte nach Souci, Fachmann, Kraut: Food Composition and Nutrition Tables (7. Aufl.). München: C.H.Beck. 2008

Fazit: Folatmangel vorbeugen durch ausgewogene Ernährung

Große Mengen an Folat finden sich also vor allem in Kartoffeln, Gemüse, Hülsenfrüchten und Vollmilch. Allerdings kann der Körper nur wenig Folsäure-Vitamin speichern. Deshalb ist eine ausgewogene Ernährung – beispielsweise mit grünem Gemüse, Kartoffeln und Milchprodukten – wichtig, um deinen Körper regelmäßig mit genügend Folat zu versorgen. Folate spielen eine Rolle im Prozess der Zellteilung und tragen zu einer normalen Blutbildung bei. Diese Prozesse werden in der Schwangerschaft wesentlich beansprucht. Daher haben Frauen in dieser Zeit einen höheren Bedarf. In Abstimmung mit deinem Arzt kannst du diesen erhöhten Folsäure-Bedarf mit Hilfe passender Vitamin-Präparate, wie zum Beispiel Mama Folsäure+ decken.

Häufige Fragen zum Thema Folsäure


Welche Lebensmittel enthalten Folate?

Vor allem Kartoffeln und andere Kartoffelgewächse wie Süßkartoffeln enthalten große Mengen an Folat. Auch grüne Gemüsesorten wie Fenchel und verschiedene Milchprodukte sind folsäurereich.


Welche Rotbäckchen-Produkte enthalten Folsäure?

Das Nahrungsergänzungsmittel Rotbäckchen Mama Folsäure+ basiert auf hochwertigen Direktsäften und enthält pro Tagesportion (90 ml) 400 µg Folsäure. Deshalb leistet Mama Folsäure+ in der Kinderwunschphase und bis zum Ende der 12. Schwangerschaftswoche einen Beitrag zur bedarfsgerechten Versorgung mit Folsäure.

Weitere spannende Beiträge

B-Vitamine

Die verschiedenen Mitglieder des Vitamin-B-Komplexes haben die unterschiedlichsten Aufgaben – sie kümmern sich um den Energiehaushalt, das Nervensystem und viele weitere Vorgänge deines Körpers.

Mehr über B-Vitamine

Jod

Jod findet man in der Natur hauptsächlich im Meer. Wenn Fisch und Meerestiere selten auf dem Speiseplan stehen, kann man gezielt nachsteuern. Besonders Schwangere und Stillende haben gemäß deutscher Gesellschaft für Ernährung einen erhöhten Jod-Bedarf.

Mehr über Jod

Entspannt schwanger

In einer Schwangerschaft durchläuft der Körper viele Veränderungen. Damit du deine Schwangerschaft trotzdem entspannt genießen kannst, findest du im Beitrag hilfreiche Tipps und Empfehlungen zur Gestaltung deines Alltags.

Entspannt schwanger sein

Mit Rotbäckchen gesund in den Tag

Mama Folsäure +

Für eine gute Versorgung mit Folsäure und Jod für den Kinderwunsch und die Frühschwangerschaft

Stillsaft von Rotbäckchen
Stillsaft von Rotbäckchen

Mama Stillsaft

Vereint wichtige Vitamine und Mineralstoffe mit leckerem Stilltee.