Adventskalender für Kinder
mit Überraschungen durch die Vorweihnachtszeit

Adventskalender für Kinder selber befüllen

Ein eigener Adventskalender ist für alle Kinder das Highlight der Vorweihnachtszeit. Jeden Morgen stehen sie mit strahlenden Augen davor und freuen sich über die Füllungen hinter den Türchen. Möchtest du einen Adventskalender für dein Kind selber befüllen? Mit unseren Tipps und Ideen gelingt dir das sicher für jede Altersstufe.

Einen Adventskalender für Kinder selbst füllen: volle Individualität

Bereits weit vor der Vorweihnachtszeit bietet der Einzelhandel eine riesige Auswahl an bereits befüllten Adventskalendern zum Kauf an: Süßigkeiten, Spielwaren, kleine Bücher und mehr. Darunter sind auch sehr nette Ideen für Kinder und die ganze Familie, zum Beispiel unser Rotbäckchen Adventskalender. Ein selbst befüllter Adventskalender hat aber auch seinen Vorteil: Individualität. Du kannst den Adventskalender ganz individuell befüllen, sodass alle Geschenke auf dein Kind abgestimmt sind. Die Fußball-Fans freuen sich über Vereinssticker und Fußball-Kaugummis, die kleinen Gesangs-Begeisterten über Liedtexte und eine Kinder-CD. Egal ob du dein Kind mit einem selbst befüllten oder gekauften Adventskalender überraschst – wichtig ist, dass dieser zu den Interessen deines Kindes passt. Denn dann wird die Freude über den eigenen Adventskalender mit Sicherheit groß sein und die Kinderaugen zum Strahlen bringen.

Entdecke unsere Früchtezoo-Säfte!

  • Perfekte Größe für den Adventskalender
  • Mit Vitamin C für eine normale
    Funktion des Immunsystems
  • Aus Bio-Direktsäften in bester
    Rotbäckchen Qualität
Mehr zum Früchtezoo

Einen Adventskalender befüllen für Kinder aller Altersstufen

Im Folgenden möchten wir dir verschiedene Ideen geben, mit welchen Kleinigkeiten und Geschenkideen du einen Adventskalender für Kinder selber befüllen kannst. Neben den genannten Ideen sind natürlich immer kleine Leckereien möglich. Der Adventskalender kann zum Beispiel abwechselnd mit einem kleinen Geschenk und Süßigkeiten befüllt werden. Oder wie wäre es statt Süßigkeiten mit unseren Rotbäckchen Säften im handlichen Mini-Format?

Einen Adventskalender befüllen für Kinder bis 2 Jahre

  • Besondere Hygieneartikel: Babycreme, Schnuller, Badeschaum, Lätzchen, Umhängetuch
  • Leckereien: Früchteriegel, Erdbeerscheiben, Knusperstangen, Reiswaffeln
  • Kleine Spielzeuge: Rasseln, Bausteine, Spielfiguren, Autos, Knetmasse
  • Mini-Bücher
  • Kindermusik (in Form einer CD, Tonie, o.ä.)

Einen Adventskalender füllen für Kinder bis 6 Jahre

  • Besondere Hygieneartikel: Badefarbe, Duschgel, Badebomben mit Überraschungen, Kinderpflaster, Kinderkamm
  • Leckereien: Früchteriegel, getrocknete Früchte, leckere Säfte (zum Beispiel den Rotbäckchen Früchtezoo)
  • Kleine Spielzeuge: Spielfiguren, Autos, Stifte, Malbücher, Stempel, Sticker, Tierfiguren, Kuscheltiere, Zubehör für den Kaufladen, Flummis oder Bälle, Puzzle, Magnetsteine, Spiel-Schleim, Puppenkleidung
  • Mini-Bücher der Lieblingshelden
  • Musik oder Hörspiele (in Form einer CD, Tonie, o.ä.)

Einen Adventskalender befüllen für Kinder bis 9 Jahre

  • Besondere Hygieneartikel: Haarspangen, Haargummis, Schmuck, lustige Socken, Handschuhe, Stirnband
  • Leckereien: Müsli, Haferriegel, einen Saft für die Schulpause (zum Beispiel die Rotbäckchen Kraftpakete)
  • Kleine Spielzeuge: Schlüsselanhänger, Magnetspiele, Zauberstifte, Knobelspiele, Mini-Rätsel, Sammelkarten, Sammelfiguren
  • Mini-Bücher über Wissensthemen oder die Lieblingshelden
  • Musik oder Hörspiele (in Form einer CD, Tonie, o.ä.)

Tipp für Grundschüler

Für Kinder im Grundschulalter ist auch ein "Geschenk auf Raten" im Adventskalender interessant, wie zum Beispiel ein Modell aus Bausteinen. Jeden Tag sind neue Bausteine im Weihnachtskalender, bis am 24. Dezember das Modell fertig ist und endlich bespielt werden kann.

Einen Adventskalender füllen für Kinder ab 10 Jahre

  • Besondere Hygieneartikel: Haarutensilien, Lippenpflegestifte, Gesichtsmasken, Körpercreme, Schmuck, lustige Socken
  • Leckereien: Studentenfutter, Fruchtsäfte, Müsliriegel
  • Kleine Spielzeuge: Knobelspiele, Zauberwürfel, Sammelfiguren, 3D-Modelle, Schlüsselanhänger, Tattoos, Plätzchenausstecher
  • Schul- und Schreibutensilien: besondere Stifte, Notizbücher, Radiergummis, Lineal

Tipp für größere Kinder

In diesem Alter eignen sich auch weniger materielle Geschenke gut, zum Beispiel Fotos aus dem letzten Jahr, Gutscheine oder Rezepte. Ein Gutschein zum Schlittschuhfahren, für einen gemeinsamen Filmabend oder einen Kochabend mit selbstgemachter Pizza führt dann zu schönen Momenten, die man miteinander genießen kann. Auch ein Gutschein für gemeinsames Plätzchenbacken mit Kindern oder einen selbstgemachten Kinderpunsch passt perfekt in die Adventszeit. Oder wie wäre es mit einem Rätsel-Kalender mit kleinen Rätsel- und Knobelaufgaben für jeden Tag?

Einen Adventskalender für Kinder füllen: die richtige Verteilung

Wenn du 24 Geschenke gefunden hast, solltest du diese schön gleichmäßig über die 24 Tage verteilen. Hast du beispielsweise 12 kleine Geschenke und 12 Süßigkeiten, kannst du diese täglich abwechseln. Oder du hast sechs verschiedene Mini-Bücher? Dann wechselst du auch diese am besten mit den anderen Dingen ab. Außerdem kannst du auch besondere Tage mit größeren Geschenken füllen: zum Beispiel die Adventssonntage, den 6. Dezember als Nikolaustag und den 24. Dezember.

Die passende Verpackung für den Adventskalender

Wenn du einen Adventskalender für Kinder selber befüllen möchtest, brauchst du natürlich auch die richtige Verpackung dafür. Hier hast du mehrere Möglichkeiten. Wichtig ist vor allem, dass deine gewählten Füllungen auch in die Verpackungen passen. Ansonsten kannst du deiner Kreativität freien laufen lassen und entweder selbst die Tütchen basteln oder leere Verpackungen für Adventskalender kaufen. Hier einige Beispiele für schöne Verpackungen:

  • bunte Socken
  • Stoff-Säckchen
  • leere und bemalte Klopapierrollen
  • Streichholzschachteln (Achtung: hier brauchst du sehr kleine Füllungen)
  • in Geschenkpapier verpackt
  • Papiertütchen
  • Faltschachteln

Die einzelnen Verpackungen kannst du dann mit einem schönen Glitzerstift oder speziellen Aufklebern mit den Nummern von 1 bis 24 versehen und diese an einer schönen Schnur aufhängen oder in einen Korb, eine Holzschachtel oder eine weihnachtliche Metalldose legen. Mit etwas weihnachtlicher Deko kannst du den Kalender noch aufhübschen. Wenn ihr gerne zusammen bastelt, könnt ihr den Adventskalender auch gemeinsam verzieren, bevor er befüllt wird. Sucht ihr nach einer Bastelidee in der Vorweihnachtszeit, kannst du Christbaumschmuck basteln mit den Kindern. Das macht gerade an den Adventswochenenden viel Spaß.

Fazit zum Adventskalender

Mit ein bisschen Überlegen und einem Gang durch ein großes Geschäft findest du bestimmt schnell 24 kleine und größere Kleinigkeiten, um einen Adventskalender für dein Kind selber zu befüllen. In einer schönen Verpackung wirst du damit Kinderaugen zum Strahlen bringen und damit hat sich der Aufwand dann auch schon gelohnt. Und falls du doch lieber auf einen fertigen Adventskalender zurückgreifen möchtest, können wir dir unseren Rotbäckchen Adventskalender mit 24 Säften im Mini-Format ans Herz legen.

Der Rotbäckchen-Adventskalender für eine vitaminreiche Adventszeit

  • Lecker fruchtig durch
    die Vorweihnachtszeit
  • 24 Rotbäckchen-Säfte
    in Mini-Größe
  • Aus Direktsaft in bester
    Rotbäckchen-Qualität
Jetzt entdecken!

Häufige Fragen zum Adventskalender selber befüllen


Wann sollte man den Adventskalender für Kinder befüllen und verschenken?

Das kommt natürlich ein bisschen auf die Füllung an. Wenn du keine Lebensmittel verwendest, kannst du den Kalender natürlich schon weit im Voraus füllen. Wenn du Schokolade oder andere Lebensmittel einfüllst, solltest du diese nicht zu früh einpacken, weil Temperaturschwankungen die Qualität beeinflussen können. Übergeben solltest du den Adventskalender erst kurz vor oder am 1. Dezember: denn für Kinder ist das Warten auf das erste Türchen eine ziemliche Geduldsprobe. Vor allem für Kinder unter 10 Jahren und wenn der Kalender bereits in Sichtweite ist.


Was sollte auf keinen Fall in einen Adventskalender für Kinder?

Verzichten solltest du auf leicht verderbliche Ware wie frisches Obst oder unverpackte Lebensmittel. Diese können im Adventskalender verderben und sorgen für eine weniger schöne Überraschung, wenn das Säckchen geöffnet wird.

 

Mit Rotbäckchen in die Weihnachtszeit

Weihnachtskarten selber basteln

Für viele Menschen gehört die Weihnachtskarte mit zur Jahreszeit. Sind die lieben Grüße individuell, macht es das noch schöner. Entdecke hier unsere Bastelanleitung für eine individuelle Pop-Up-Weihnachtskarte in zwei Schwierigkeitsgraden!

zur Bastelanleitung
Plätzchen mit Rotbäckchen-Guss verzieren

Plätzchen backen mit Kindern

Gemeinsam Backen macht immer Spaß, besonders in der Vorweihnachtszeit. Mit unserem kinderleichten Plätzchen-Rezept mit Rotbäckchen-Glasur ist der Backspaß garantiert. Da kommt direkt Weihnachtsstimmung auf!

zum Plätzchen-Rezept

Christbaumschmuck basteln

Die Adventszeit bietet die perfekte Gelegenheit, gemütlich zusammen zu basteln und etwas Schönes miteinander herzustellen. Gestaltet mit unserer Bastelanleitung farbenfrohe Weihnachtsbaum-Anhänger aus leeren Toilettenpapier-Rollen!

zur Bastelanleitung

Mit Rotbäckchen durch die Weihnachtszeit!