Familie mit Kindern beim Frühstück.
Familie mit Kindern beim Frühstück.
Frühstück für Kinder
Leckere Ideen für den Start in den Tag!

Frühstück für Kinder

Das Frühstück ist bekanntlich die wichtigste Mahlzeit des Tages. Insbesondere für Kinder ist das Frühstück wichtig, um gut versorgt in den Tag zu starten. Aber was können wir als Eltern tun, um kleinen Frühstücksverweigerern oder täglichen (Schoko-)Müsli-Essern das Frühstück schmackhaft zu machen und abwechslungsreich zu gestalten? Wir haben einige Frühstücksideen für Kinder und Erwachsene gesammelt.

 

Frühstück mit Kindern – so meisterst du die Herausforderung

Apfel auf SchneidebrettViele Erwachsene frühstücken gern ausgiebig und genießen die Ruhe, bevor der Tag beginnt. Spätestens, wenn man eine Familie hat, erübrigt sich die Ruhe. Sobald die Kinder wach sind, geht der Trubel los. Kleinkinder sind nach einer ruhigen Nacht ausgeschlafen und haben morgens vieles vor – außer Frühstücken. Sie wollen toben, spielen und meistens nicht ruhig am Tisch sitzen. Hingegen sind Teenager manchmal das Gegenteil davon und richtige Morgenmuffel, die ebenso wenig Hunger haben. Was also tun, um ein gemeinsames Frühstück mit Kindern für alle Beteiligten schmackhaft zu machen?

Das Wichtigste ist, genügend Zeit einzuplanen. Natürlich ist ein Morgen mit Kindern oft stressig, allerdings merken es Kinder jeden Alters, wenn die Eltern am Frühstückstisch immer wieder verstohlen auf die Uhr oder das Handy schauen. So kann Unruhe entstehen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, wenn die Erwachsenen bereits etwas früher aufstehen, um so genügend Zeit für die Organisation und das gemeinsame Frühstück zu haben und vielleicht vorher selbst einen Kaffee trinken zu können. Sollte selbst mit Ruhe und Gelassenheit das Frühstück von den Kindern verweigert werden, habt ihr wenigstens schon das Frühstück für den Kindergarten oder die Schule parat – nutzt das verschmähte Brot oder Obst dann einfach für die Brotdose.

Kinder in die Frühstücksvorbereitungen einbeziehen

Bereits die Kleinsten können frühzeitig in die Frühstückvorbereitungen mit einbezogen werden. Das fördert nicht nur die Selbstständigkeit der Kinder, sondern bringt auch viel Spaß! Wenn dein Kind noch sehr klein ist, ist ein Montessori Learning Tower eine großartige Sache. Auf diesen kann dein Kind eigenständig klettern, sicher auf deiner Höhe in der Küche mitarbeiten und verschiedene Zutaten des Frühstücks vorab eigenständig probieren oder auch Obst und Gemüse über der Spüle eigenständig abspülen. Auch die Aufgabe des Tischdeckens bereitet Kindern oft Freude und bezieht sie aktiv in die Frühstücksvorbereitungen ein. Zögere also nicht, dein Kind frühzeitig in die täglichen Aufgaben mit einzubeziehen. Die meisten Kinder möchten gern helfen und freuen sich, eigene Aufgaben zu übernehmen.

Kinderfrühstück und Getränke

Bereits morgens ist es wichtig, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Um die Kleinen zum Trinken zu animieren ist Kreativität gefragt. Kinder können mit gegenseitigem Zuprosten motiviert werden auch einen Schluck ihres Getränkes zu nehmen oder sind im Kleinkindalter stolz, wenn Sie bereits wie Mama und Papa aus einer richtigen Tasse trinken dürfen. Wer kein Problem damit hat, dass auch mal eine Tasse zu Bruch geht, kann seinem Nachwuchs bereits früh „richtiges“ Geschirr anvertrauen.

nullViele Kleinkinder mögen keine Kuhmilch, weshalb auch pflanzliche Alternativen wie Hafer- oder Mandeldrinks angeboten werden können. Ebenso ratsam sind ungesüßte Tees. Wer keine Milch und auch keinen Tee mag, kann es mit warmem Saft versuchen. Hierzu eignet sich beispielsweise Rotbäckchen Morgenstark mit 10 Vitaminen sowie Provitamin A hervorragend. Einfach etwas Saft mit etwas heißem Wasser übergießen und schon ist das warme Frühstücksgetränk fertig. Achtet bei Tee wie auch bei dem warmen Saft-Getränk unbedingt auf die Temperatur – die Flüssigkeiten sollten lediglich lauwarm sein, damit sich die Kleinen nicht den Mund verbrennen!

Da eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr bereits von Klein auf wichtig ist, solltet ihr auch im frühen Kindesalter stets Getränke zum Frühstück anbieten. Bei der Beikosteinführung ist das Frühstück in der Regel die letzte Mahlzeit, die ersetzt wird. Auch hier spricht nichts dagegen, verschiedene Alternativen anzubieten. Dabei sollten Getränke möglichst aus einem offenen Becher angeboten werden, um die Kariesgefahr durch Dauernuckeln zu verringern.

Frühstücksideen für Kinder

Bei der Frühstückzubereitung kann, genau wie bei unseren Pausensnack-Ideen, aus unterschiedlichsten Zutaten und Kombinationen gewählt werden, z.B.:

  • Vollkornbrot
  • Müsli
  • Haferflocken
  • Eier
  • Pfannkuchen
  • Joghurt
  • Obst
  • Gemüse

Idee 1: Obst mit Haferflocken und Joghurt

Bei vielen Kindern kommt Obst mit ein paar Haferflocken sowie einigen Löffeln Naturjoghurt gut an. Die Früchte bringen die entsprechende Süße für das Kinderfrühstück mit, während Haferflocken und Joghurt wichtige Nährstoffe liefern.

Idee 2: Selbst belegtes Vollkornbrot

Vollkornbrot kann nach Lust und Laune belegt werden. Bereits Kleinkinder können eigenständig aus vorausgewählten Brotbelägen wählen und so in die Zubereitung mit einbezogen werden. Auch körniger Frischkäse mit einem Klecks Marmelade oder Fruchtmus kommt gut an. Ob Avocado, Gurke, Frischkäse oder auch Banane – variiert frische Zutaten als Topping je nach Vorliebe eures Kindes.

Idee 3: Overnight Oats

Um Zeit bei der Vorbereitung des Frühstücks für Kinder zu sparen, sind unter der Woche sogenannte „Overnight Oats“ eine praktische Alternative. Probiere zum Beispiel unser Overnight Oats-Rezept mit Rotbäckchen Morgenstark aus. Zur Zube

  • 8 EL Hafeflocken
  • 150 ml Morgenstark
  • 150 g Joghurt 1,5% Fett
  • 1 Handvoll Nüsse
  • ½ Apfel
  • ½ Bananereitung von 2 Portionen benötigst du folgende Zutaten:

Und so geht´s: Den Apfel reiben, die Bananen klein schneiden und mit den Haferflocken und Nüssen vermischen. Danach mit Morgenstark übergießen, bis alle Haferflocken bedeckt sind. Anschließend den Joghurt darauf geben. Die Mischung abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen. Nach Belieben kannst du die Haferflocken am nächsten Morgen noch mit frischem Obst verzieren.

Idee 4: Porridge mit frischem Obst

Neben „Overnight Oats“ kann morgens auch relativ schnell Porridge für die Familie zubereitet werden. Je nach Haferflocken-Sorte, werden in der Regel 200 ml Wasser, Milch oder ein Pflanzendrink erwärmt und mit 4-5 EL zarten Haferflocken verrührt, bis ein cremiger Brei entsteht. Auch dieser kann mit frischem Obst oder Nüssen garniert werden. Kleinkinder mögen gern eine mit der Gabel zerdrückte Banane dazu. Insbesondere in den kalten Wintermonaten ist der Start in den Tag mit einem warmen Frühstück besonders wohltuend.

Idee 5: Pfannkuchen und Rührei

Pfannkuchen mit Obst belegt

Am Wochenende kann die Zeit für das Frühstück ein bisschen intensiver genutzt werden. Hierzu können zu Brötchen und Co. beispielsweise Rührei oder auch Pfannkuchen gemacht werden. Rührei kann mit Haferflocken und Milch angereichert werden, um den Anteil an Proteinen, Eisen und Ballaststoffen zu erhöhen. Das Grundrezept umfasst:

  • ½ Tasse zarte Haferflocken
  • ¾ Tasse Milch oder pflanzliche Alternative
  • 1 kleines verquirltes Ei

Um Pfannkuchen etwas reichhaltiger zu gestalten, kannst du etwas Dinkel- oder Vollkornmehl anstelle des regulären Weizenmehls verwenden. Weiterhin können Bananen- oder Apfelscheiben in den Pfannkuchen eingebacken werden.

Idee 6: Eigene Müsli-Mischung

Zum Schluss noch der Klassiker unter den Frühstücksideen für Kinder – das Müsli. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass es sich um keine Schoko-Müslis oder Müslivarianten mit viel Zucker handelt. Um die Kids für die nächsten Stunden zu sättigen, solltest du auf genügend Ballaststoffe und langkettige Kohlenhydrate achten, die länger für die Verwertung benötigen und somit langfristiger Energie liefern, als kurzkettige Kohlenhydrate aus einfachem Industriezucker. Wenn du dir keine Sorgen um Inhaltsstoffe machen möchtest, stell‘ doch deine eigene Familien-Müsli-Mischung her!

Hierzu werden folgende Zutaten benötigt:

  • 4 EL Getreide- oder Haferflocken
  • 1 TL Kürbiskerne oder Sonnenblumenkerne
  • 1 EL gehackte Nüsse
  • 1 TL Leinsamen
  • Trockenfrüchte nach Wahl

Theoretisch sind der Kreativität beim „Müsli selber machen“ keine Grenzen gesetzt. Je kleiner die Kinder sind, desto wichtiger ist es allerdings darauf zu achten, dass keine großen Nussstücke enthalten sind, um einem eventuellen Verschlucken vorzubeugen.

Knuspermüsli für größere Kinder

Um in der Müslischale Abwechslung zu bieten, darf es für die größeren Kinder auch mal ein Knuspermüsli sein. Auch das kannst du selbst herstellen – es ist einfacher als du vielleicht denkst und kann super gemeinsam mit den Kindern hergestellt werden! Vermische dazu Hafer- oder Getreideflocken mit Kernen und Nüssen in einer Schüssel. Anschließend die Mischung mit Öl, Honig (nicht vor Vollendung des 1. Lebensjahres des Kindes!) oder Ahornsirup in der Pfanne bei mittlerer Hitze für circa fünf Minuten rösten und abkühlen lassen. Nach Belieben können noch getrocknete Früchte hinzugefügt werden.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zum Thema Frühstück für Kinder

 

Wieso ist ein Frühstück am Morgen für Kinder so wichtig?

Zum einen liefert das Frühstück für Kinder im Idealfall alle wichtigen Nährstoffe, damit der Nachwuchs ausreichend Energie und Kraft für den Tag erhält. Zum anderen ist es die letzte Möglichkeit noch einmal in Ruhe zusammen zu kommen, bevor alle Familienmitglieder in den Tag starten.

 

Mein Kind will morgens nicht frühstücken, was kann ich tun?

Genau wie Erwachsene haben auch Kinder bereits früh Vorlieben und Eigenheiten. Einige Kinder lieben beispielsweise das Mittagessen aber haben schlichtweg morgens noch keinen Hunger. Wichtig ist es, den Kids immer wieder etwas zum Frühstücken anzubieten und sie ab einem gewissen Alter in die Frühstücksvorbereitungen mit einzubeziehen. Dennoch sollten Kinder niemals zum Essen gezwungen werden. Eltern können davon ausgehen, dass Kinder essen werden, wenn sie hungrig sind. Deshalb gelassen bleiben und zur Not das Frühstück einfach für den Snack in der Kita oder Schulpause einpacken.

 

Weitere Familienessen-Tipps von Rotbäckchen

Pausensnack-Ideen

Bist du auf der Suche nach Ideen, wie du die Brotdose deines Kindes abwechslungsreich  füllen kannst? Dann lass‘ dich von unseren kreativen und leckeren Pausensnack-Ideen inspirieren!

zu den Pausensnack-Ideen
Familie mit Kindern beim Abendessen.

Abendessen für Kinder

Du möchtes den Abend mit deiner Familie entspannt ausklingen lassen? Wir haben einige Ideen für dich zusammengestellt, wie du ein gemeinschaftliches Abendessen gestalten kannst.

zu den Abendessen-Ideen

Mit Rotbäckchen gesund in den Tag