Neue Pausensnack-Ideen
Lecker und fit durch den Schultag

Pausensnack-Ideen für die Schule

Wenn die Pausenglocke schrillt, freuen sich die Schulkinder auf Bewegung und einen leckeren Pausensnack. Als Elternteil stehst du damit täglich vor einer Herausforderung: Was gibst du deinem Kind heute mit? Gesunde Pausensnacks sollen es sein, Abwechslung soll in die Dose und schmecken soll es dem Kind natürlich auch. Wir helfen dir mit unseren kreativen, leckeren Ideen für die Brotdose.

 

Leckere Pausensnacks: So begleiten sie durch den Tag

Satt und zufrieden gestaltet sich der Alltag für Groß und Klein meist einfacher – und eine gut gefüllte Brotdose hat schon so manches Mal die Motivation für die nächsten Stunden sichergestellt. Damit der Snack gut sättigt sollte er ausgewogen und abwechslungsreich sein. Wichtige Bestandteile einer solchen gesund gefüllten Brotdose sind:

  • (Vollkorn)Brot
  • Gemüse
  • Obst
  • Nüsse
  • ggf. Milchprodukte wie Joghurt, Quark oder Käse
  • ggf. magere Wurst
  • ausreichend Getränke
Familie sitzt morgens vor der Schule am Frühstückstisch.

Schon vor dem Pausensnack ist ein Frühstück für Kinder wichtig, um mit ausreichend Energie in den Tag starten zu können. In unserem Beitrag "Frühstück für Kinder" geben wir euch zahlreiche Ideen für ein abwechslungsreiches Familienfrühstück.

Frühstück für Kinder

Schulbrot-Ideen für viel Abwechslung

Damit dein Kind das Pausenbrot isst, muss es natürlich lecker und nach dem Geschmack des Kindes sein. Denn was nützt der gesündeste Snack, wenn er in der Dose bleibt? Und Abwechslung ist auch wichtig. Wenn du jeden Tag das gleiche Brot einpackst, wird dein Kind es irgendwann verschmähen. Neben dem Klassiker eines belegten Brotes, gestaltest du mit folgenden Pausenbrot Ideen die Brotzeitbox bunt und abwechslungsreich:

  • Verwende die große Brotvielfalt: Roggenbrot, Vollkornbrot, Mehrkornbrot, Knäckebrot, Knusperbrot. Alleine mit den unterschiedlichen Brotsorten kannst du sehr viel variieren. Je höher dabei der Vollkornanteil, umso besser. Mit Salat, Tomaten und Gurken entsteht ein leckeres Sandwich als Mahlzeit für die Pause.
  • Selbstgebackene Vollkornbrötchen: Eine Alternative zu Weizenbrötchen und mit frischen Zutaten belegt besonders lecker und sättigend. Diese passen auch zu jedem anderen Familienessen.
  • Selbstgemachter Frischkäse-Gemüse-Aufstrich: Besonders für kleine Gemüse-Verweigerer ist dieser Aufstrich eine leckere Alternative. Dazu einfach das Gemüse deiner Wahl pürieren (je nach Sorte vorher kochen) und mit Frischkäse vermengen. Mit Gewürzen oder Kräutern abgeschmeckt, kommt so eine individuelle Abwechslung in die Brotdose.
  • Vollkorn-Sticks / Grissini und Frischkäse zum Dippen: Es muss nicht immer ein belegtes Brot sein. Kinder dippen sehr gerne. Mit selbstgebackenen oder gekauften Vollkorn-Sticks und Quark, Frischkäse oder Tomaten-Mus entsteht eine leckere Dipp-Mahlzeit.
  • Selbstgemachter Fruchtjoghurt: Ein Joghurt ist nicht nur ein wichtiger Lieferant von Calcium und Eiweiß, sondern auch noch lecker. Gekaufter Fruchtjoghurt enthält häufig viel Zucker. Du kannst ihn aber leicht selbst machen. Mit dem richtigen Trick bleibt dieser auch im Sommer frisch. Püriere dazu Früchte deiner Wahl und füge nach Geschmack eine kleine Menge Agavendicksaft oder Honig hinzu. Friere das Fruchtmus in Eiswürfelbehältern ein. Jetzt kannst du bei Bedarf einen Becher Naturjoghurt in die Brotdose stellen und einen gefrorenen Würfel Fruchtmus in den Joghurt drücken. Bis zur Pause ist der Würfel aufgetaut und der Joghurt noch frisch und kalt.
  • Frucht- und Gemüsespieße: Das Auge isst bekanntlich mit. Auf einem kurzen Holzspieß kannst du Früchte oder Gemüse aufspießen. Zu Gemüse passen auch Käsewürfel, Schinkenstücke oder runde Brotscheiben.
  • Süße Kleinigkeiten: Zu viel Zucker sollte auf keinen Fall in die Brotdose. Kinder freuen sich aber über nette Kleinigkeiten wie selbstgebackene Bananen-Kekse ohne Zuckerzusatz oder frische Früchte. So wird das süße Verlangen mit natürlichen Energielieferanten gestillt.
  • Nüsse: Nüsse jeder Art sind sehr hochwertige Energielieferanten. Im Joghurt oder einfach zum Naschen. Im Studentenfutter mit Rosinen oder Cranberrys werden Nüsse von Kindern oft besonders gerne gegessen. Achtet darauf, dass dem Studentenfutter kein Industriezucker zugesetzt wurde!
  • Selbstgemachte Pausenriegel: Der Vorteil der selbstgemachten Riegel besteht in der freien Zutatenwahl. Sie lassen sich beliebig variieren und sind auf Wunsch vollständig zuckerfrei. Die Zubereitung nebenbei einfach und schnell.

Pausenriegel-Rezept

nullZutaten (für ca. 18 Riegel)

  • 20 g Mandeln
  • 20 g Haselnüsse
  • 70 g Cranberrys getrocknet
  • 30 ml Sonnenblumenöl
  • 15 g Sonnenblumenkerne
  • 9 EL Haferflocken
  • 5 g Chiasamen
  • 5 g Sesam
  • 90 g Honig

Und so geht´s:

Mandeln und Haselnüsse hacken und mit den restlichen trockenen Zutaten vermischen. Zum Schluss den Honig untermengen. Die Masse auf dem Blech verteilen und andrücken. Die kernige Masse für 10 Minuten bei 150°C Heiß- oder Umluft backen und danach sofort in Blöcke schneiden. Die leckeren Riegel gut auskühlen lassen und genießen.

Das richtige Getränk für den Pausensnack in der Schule

Pausensnacks für die Schule in der Rotbäckchen-Brotdose.Neben der ausgewogenen und nährstoffreichen Brotzeit ist es sehr wichtig, dass dein Kind genug trinkt. Als Basis-Getränk solltest du deinem Kind immer Wasser oder ungesüßten Tee zum Schultag mitgeben. Zusätzlich darf gerne ein kleiner Saft den Pausensnack bereichern. Vor allem bei Obst- und Gemüsemuffeln kann eine Portion Saft eine Alternative für eine Portion Obst am Tag sein. Kleine Saftportionen wie unsere kleinen Rotbäckchen Kraftpakete passen perfekt mit in die Brotdose oder Schultasche.

Die Pausenbrot-Ideen nachhaltig verpackt

Damit das Schulbrot frisch und lecker bleibt, sollte es natürlich gut verpackt sein. Auch Nachhaltigkeit ist dabei ein Thema. Deshalb ist es besser mehrfach verwendbare Kunststoff- oder Metalldosen für die Pausensnack-Ideen zu verwenden anstatt Einwegbeutel oder Folie. Bunte Schuldosen wie die Rotbäckchen Brotdose sind verschließbar, lebensmittelecht, BPA frei und spülmaschinengeeignet. Mit schönen Motiven machen sie dem Schulkind zusätzlich Freude und zeigen Individualität. Im Handel sind auch Dosen mit Unterteilungen erhältlich, damit die einzelnen Komponenten gut getrennt verpackt werden können. Es ist aber auch möglich Dosen verschiedener Größe ineinander zu verpacken.

Fazit Pausensnack-Ideen: wichtig und grenzenlos

Ein gesunder Pausensnack für die Schule ist für Kinder sehr wichtig. Mit unseren Tipps gelingt dir ein guter Start und deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Pausensnack-Ideen gibt es viele. Die wichtigsten Aspekte hier nochmal auf einen Blick.

Gesunde Pausensnacks:

  • sind vitamin- und ballaststoffreich
  • enthalten Obst und Gemüse
  • sind möglichst frei von Kristallzucker
  • sind abwechslungsreich gestaltet
  • sprechen die Kinder optisch und geschmacklich an

Häufige Fragen zum Thema Pausensnack-Ideen


Kann ich das Schulbrot schon am Abend vorher zubereiten?

Grundsätzlich lässt sich die Dose natürlich schon am Abend packen. Damit spart man viel Zeit am Morgen. Einige Komponenten wie Tomaten, Salat oder Frischkäse neigen jedoch zum Durchweichen. Idealerweise solltest du frische Zutaten daher erst am Morgen hinzufügen.


Wie kann ich den Pausensnack in der Schule kühl halten?

Wenn früh am Morgen ein Käsebrot in die Schultasche wandert, kann der Käse bis zur zweiten Schulpause schon warm und unappetitlich sein. Gleiches gilt vor allem für Wurstwaren und frisches Obst. Vor allem im Sommer kann der Geschmack darunter leiden und dein Kind hat keinen Appetit mehr auf deine Schulbrote. Unser Tipp: Gefrorenes Fruchtmus mit in die Dose. Dieses hält wie ein Kühlakku die Pausensnacks frisch und kann als kühles Highlight zum Nachttisch gegessen werden.

 

Weitere Familienessen-Tipps von Rotbäckchen

Frühstück für Kinder

Entdecke unsere leckeren Frühstücks-Ideen und erhalte wertvolle Tipps, wie du auch kleinen Frühstücksverweigerern diese wichtige Mahlzeit schmackhaft machen kannst.

zu den Frühstücks-Ideen

Eis aus Saft machen

Was gibt es besseres, als ein erfrischendes Eis in der Sonne zu genießen? Erfahre, wie du Saft-Eis aus köstlichem Fruchtsaft selber machen kannst – als Slush, Eis am Stiel oder Eiswürfel.

zum Saft-Eis-Rezept

Rotbäckchen als Pausensnack